Analfistel

Frage:
Vor mehreren Monaten hatte ich am After einen großen Abszeß, der aufgeschnitten wurde. Die Wunde ist fast ganz verheilt, aber es besteht noch eine Stelle, aus der ständig etwas herauskommt. Was kann man da machen?

Antwort:
In Ihrem Fall handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Analfistel. Die Fistel war wohl die Ursache für den Abszeß, der operiert werden mußte. Nun ist der Abszeß abgeheilt, die Fistel aber geblieben. In den meisten Fällen hat diese Fistel eine Verbindung zur Darminnenseite, dadurch kommen immer wieder Keime in die Fistel und unterhalten die Entzündung. Ohne Operation ist hier keine Besserung zu erwarten. Bei der Operation wird, wenn es möglich ist, die Fistel zum Darm hin gespalten. In den meisten Fällen ist dies jedoch nicht so einfach möglich, da dadurch der Schließmuskel gefährdet wäre. Deshalb muß die ganze Fistel bis zum Darm herausgeschnitten werden. Die Öffnung im Darm wird ebenfalls entfernt und die verbleibende Lücke in der Darmwand genäht.

In manchen Fällen, besonders wenn schon mehrere Operationen durchgeführt wurden, sind die Fisteln nicht geradlinig, sondern fuchsbauartig verzweigt. Auch in einem solchen Fall müssen alle Gänge komplett entfernt werden. Eine solche Operation gehört durchaus zu den komplizierten Operationen in dieser Region. Leider ist auch trotz sorgfältigster Operation ein Wiederauftreten einer Fistel durchaus möglich. In Summe können wir jedoch einen Großteil der Patienten mit derartigen Fisteln letztendlich endgültig heilen.