Infektion an der Zehe

Frage:
Ich bin seit Jahren zuckerkrank. Vor kurzem bin ich zur Fußpflege gegangen, dabei kam es zu einer minimalen Verletzung an der großen Zehe. Nun will diese seit Wochen nicht heilen und die Entzündung wird immer schlechter. Den Puls im Bereiche des Fußknöchels kann ich aber deutlich tasten. Wo liegt das Problem?

Antwort:
Eine der typischen Folgekrankheiten der Zuckerkrankheit, des Diabetes mellitus, ist die periphere Mikroangiopathie, d.h., dass in der Peripherie, also den Körperenden, wie z.B. dem Vorfuß und den Zehen, eine Gefäßerkrankung der kleinsten Blutgefäße auftritt.

Dadurch ist es möglich, dass, obwohl die Durchblutung bis zum Knöchel einwandfrei ist, die Zehen kaum mehr ausreichend Blut bekommen. Hier reicht nun oft schon eine Minimalverletzung, wie durch das Nägel schneiden, dass eine chronische Wunde entsteht. Hier ist der Einsatz von durchblutungsfördernden Medikamenten und Antibiotika sowie monatelange Lokalbehandlung notwendig.

Um diesem Problem vorzubeugen, muss man vor allem auf die exakte Einstellung der Zuckerkrankheit achten. Bei schlechter Einstellung kommt es dramatisch häufiger zu diesen Problemen. Des Weiteren ist besonders bei der Fußpflege jede kleinste Verletzung zu meiden, diese kann auch schon durch eine Druckstelle bei nicht ideal passenden Schuhen entstehen.